Allgemeine Datenschutzerklärung

Nachfolgend informieren wir über die Verarbeitung personenbezogener Daten und Ihre diesbezüglichen Rechte. Für die Nutzung unserer Webseite haben wir spezielle Datenschutzhinweise auf unserer Webseite hinterlegt, die Sie bitte dort abrufen. 

Name und die Kontaktdaten des Verantwortlichen für die Datenverarbeitung im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)

Verantwortlicher:   
Green Energy 3000 GmbH 
Torgauer Straße 231 
04347 Leipzig 
Telefon: +49 (0) 341 35 56 04 10 
Telefax: +49 (0) 341 35 56 04 70 
E-Mail: info@ge3000.de 
Geschäftsführung: Dipl.-Ing. Andreas Renker   

Datenschutzbeauftragter (extern): 
Rechtsanwalt Carsten Laumann 
Floßplatz 1
04107 Leipzig
Telefon: +49 341 2 12 71 11 
Telefax: +49 341 2 12 71 12 
E-Mail: datenschutz@ge3000.de

Zweck und Rechtsgrundlage der Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten sowie deren Bereitstellung

Vertragsabschlusses und der Vertragsabwicklung
Wir erheben zu Zwecken des Vertragsabschlusses und der Vertragsabwicklung sowie zu Zwecken der Beantwortung Ihrer im Vorfeld von Ihnen getätigten Anfragen, die hierfür erforderlichen personenbezogenen Daten.

Dabei handelt es sich

Diese Daten werden von uns gespeichert und zur Bearbeitung und Beantwortung Ihrer Kontaktanfragen und nachfolgender Korrespondenz im vorvertraglichen Bereich sowie im Rahmen von Vertragsschluss und -abwicklung für die damit einhergehenden Prozesse verwendet und verarbeitet, insbesondere um Korrespondenz mit Ihnen zu führen, um Sie als unseren Vertragspartner zu identifizieren, um Rechnung zu legen und zu begleichen und um etwaige Ansprüche (insb. Zahlungsansprüche) aus dem Vertragsverhältnis gegen Sie durchzusetzen zu können und unseren buchhalterischen und steuerlichen Verpflichtungen nachzukommen. Daten unserer Vertragspartner werden auf unserem Computersystem in einem Kundenkonto bzw. Lieferantenkonto gespeichert. Darin werden auch die Informationen zu den mit Ihnen geschlossenen Verträgen und die Rechnungslegung hinterlegt.

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs.1 S. 1 b DSGVO.

Sie müssen uns die für die Bearbeitung Ihrer Anfrage im vorvertraglichen Bereich sowie die für den Vertragsschluss und der Vertragsabwicklung erforderlichen personenbezogenen Daten mitteilen. Die Bereitstellung ist auch für Daten zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind, notwendig. Ohne diese Daten können wir Ihr Anliegen nicht bearbeiten, Bestellungen nicht entgegennehmen oder vornehmen und keinen Vertrag mit Ihnen schließen und durchführen und müssen ggf. ein bestehendes Vertragsverhältnis beenden.

Allgemeinen Kontaktanfrage
Im Fall einer allgemeinen Kontaktanfrage (per E-Mail,postalisch, per Telefon usw.) ohne Bezug zu einem Vertragsabschluss erheben wirdie zur Beantwortung Ihrer Anfrage erforderlichen Daten. Diese Daten werden von uns gespeichert und ausschließlich zur Beantwortung Ihrer Kontaktanfragen samt der damit einhergehen technischen Administration verwendet. Eine Verpflichtung zur Bereitstellung dieser Daten besteht nicht, jedoch können wir ohne diese Daten Ihr Anliegen nicht bearbeiten. Dies gilt auch für E-Mail-Anfragen. (Bitte beachten Sie, dass bei Kommunikation mittels unverschlüsselter E-Mails die unbefugte Kenntnisnahme durch Dritte nicht ausgeschlossen werden kann.)

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ihrerKontaktanfragen Art. 6 Abs.1 S.1f DSGVO, da wir auf Grund Ihrer Anfrage einberechtigtes Interesse an deren Beantwortung haben, die Sie schließlich aucherwarten. 

Datenweitergabe
Wir geben Ihre personenbezogenen Daten nur an dritte Dienstleister weiter, sofern dies zur Erfüllung eines mit Ihnen bestehenden Vertrags erforderlich ist. So werden im Rahmen des Warenversands Daten an einen beauftragten Versanddienstleister und im Rahmen der Zahlungsabwicklung an den einen eingeschalteten Zahlungsdienstleister und im Fall einer Finanzierung anden eingeschalteten Finanzierungsdienstleister im hierfür erforderlichen Umfang weitergegeben. (Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 S. 1 b DSGVO).

Des Weiteren kann eine konzerninterne Datenübermittlung und Verarbeitung von Kundendaten für interne Verwaltungszwecke im Rahmen der Erfüllung des mit Ihnen bestehenden Vertrags oder zur Bearbeitung und Beantwortung Ihrer Anfragen erfolgen. Hieran besteht entsprechend den eingerichteten Prozessen in unserer Konzernstruktur ein berechtigtes Interesse gemäß der Rechtsgrundlage des Art. 6 Abs. 1 f DSGVO. Die Übermittlung personenbezogener Daten in ein Land außerhalb der EU / des EWR (sog. „Drittland“) erfolgt unter Einhaltung der Regelungen der Art. 44 – 49 DSGVO und grundsätzlich nur, wenn dies zur Anbahnung, Aufnahme und Abwicklung einer Geschäftsbeziehung mit unserer ausländischen Tochtergesellschaft erforderlich ist.

Sofern beauftragte Dienstleister als sog. Auftragsverarbeiter für uns tätig werden, sind diese vertraglich zur Auftragsverarbeitung gemäß Art. 28 DSGVO gebunden, um die Einhaltung des Datenschutzes zu gewährleisten. Eine Weitergabe von personenbezogenen Daten kann im Übrigen nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 f DSGVO erfolgen, soweit sie zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist sowie nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 c DSGVO, wenn wir einer rechtlichen Verpflichtung zur Weitergabe unterliegen.

Des Weiteren kann die Datenweitergabe mit Ihrer Einwilligung auf Grund des Art. 6 Abs. 1a DSGVO erfolgen. Nähere Angaben erfolgen hierzu in der Einwilligungserklärung.

Speicherdauer
Wir speichern personenbezogene Daten

Nach Fristablauf löschen wir die Daten, es sei denn, dass Sie der Weiterverwendung ausdrücklich eingewilligt haben. (Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 S. 1 a DSGVO).

Im Fall einer einfachen, informatorischen Kontaktanfrage ohne Vertragsbezug erfolgt die Löschung der gespeicherten personenbezogenen Daten, soweit wir davon ausgehen können, dass sich der Grund Ihrer Anfrage erledigt hat und keine entgegenstehenden gesetzliche Aufbewahrungsfristen, die wir zu beachten haben, bestehen.

Darüber hinausgehende andere Speicherfristen für automatisierte Datenerhebungen im Rahmen des Webseitenbetriebs entnehmen Sie bitte den nachfolgenden Abschnitten.

Ihre Rechte (Auskunft, Widerspruch, Berichtigung, Beschwerde etc.)
Sie haben bezüglich der bei uns zu Ihrer Person gespeicherten Daten folgende Rechte:

WIDERSPRUCHSRECHT NACH ART. 21 DSGVO

Sie können Widerspruch, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Artikel 6 Abs. 1 e DSGVO (Datenverarbeitung im öffentlichen Interesse) und Artikel 6 Abs. 1 f DSGVO (Datenverarbeitung auf der Grundlage einer Interessenabwägung) erfolgt, einlegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmung gestütztes Profiling im Sinne von Artikel 4 Abs. 4 DSGVO. Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

DER WIDERSPRUCH KANN FORMFREI ERFOLGEN.

Nähere Einzelheiten zu Ihren Rechten entnehmen Sie bitte den benannten Vorschriften der DSGVO.